Klassische Rundreise Namibia

Auf dieser 14-tägigen Reise erleben Sie preiswert die bekanntesten und schönsten Höhepunkten Zentral- und Nordnamibias.

Sie reisen in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Teilnehmern im klimatisierten Kleinbus. Die Unterkünfte sind typisch namibische Gästefarmen und naturnahe Lodges der einfachen Mittelklasse, die sich durch rustikales Flair und hervorragende namibischer Farmküche auszeichnen. 

Reisedauer: 14 Tage

Teilnehmer: Mind. 8 – max. 12 Teilnehmer

Übersicht Reiseroute:

Windhoek – Kalahari – Namib-Wüste/Sossusvlei – Swakopmund – Erongo – Twyfelfontein – Outjo – Etosha Nationalpark – Tsumeb – Windhoek

F= Frühstück  M= Mittagessen  A=Abendessen

1. Tag: Flug nach Namibia

InSie beginnen Ihre Rundreise am Abend in Frankfurt. Nachdem Sie den Flughafen selbstständig erreicht haben, beginnt das Procedere des Eincheckens. Vielleicht haben Sie schon die anderen Reise-Gäste entdeckt, die mit Ihnen zwei Wochen lang unschätzbare Erfahrungen machen werden. Sie steigen ins Flugzeug und fliegen über Nacht nach Windhoek in Namibia.

2. Tag: Ankunft in Namibia (A)

In Windhoek werden Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung empfangen. Aufbruch in die Kalahari zur Farm Heimat, wo Sie mit Kaktusfeigensaft und einem leckeren Mittagessen begrüßt wEmpfang am Flughafen durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung. Stippvisite in der Hauptstadt Windhoek und Aufbruch in die Halbwüste Kalahari, wo Sie mit hausgemachtem Kaktusfeigensaft begrüßt werden. Geländewagentour zum Rinderposten – ein spannender Einblick ins Leben eines namibischen Farmers. Nach dem Abendessen lernen Sie, wie man das Kreuz des Südens am Himmel erkennt! Farm Heimat***

3. Tag: In die Namib Wüste (F/A)

Die Landschaft wird trockener, die Umgebung einsamer. Sie fahren Richtung Westen vorbei an sanft gewellten Sanddünen, schwarzbraunen Felszacken, trockenen Rivieren (so heißen die typischen Trockenflussbetten in Namibia) und einsamen Farmhäusern. Sie beziehen Ihre zweite Gästefarm, diesmal mitten in der fantastischen Namib-Wüste. Zum Sonnenuntergang wandern Sie zu einem Aussichtspunkt. Hier erleben Sie beim Dämmerschoppen einen unvergesslichen Sonnenuntergang mit Blick über die Wüstenlandschaft. Was für ein Farbenspiel! Weltevrede Guest Farm***

4. Tag: Sossusvlei und Sesriem (F/A)

Sobald die Sonne aufgeht erkunden Sie die höchsten Dünen der Welt. Für die letzten Meter zum Sossusvlei steigen Sie in einen Geländewagen um. Jetzt können Sie sich austoben und einen der Sandgiganten, die bis zu 300 Meter hoch sind, besteigen. Keine Angst, ganz so hoch müssen Sie nicht klettern. Oben erwartet Sie dann ein weltweit einmaliges Wüstenpanorama. Auf dem Rückweg erkunden Sie den Sesriem Canyon. Nicht nur in der Höhe, auch hier in 30 Meter tiefen und nur wenige Meter breiten Schluchten werden Sie sich sehr klein vorkommen. Weltevrede Guest Farm***

5. Tag: Kuiseb-Canyon und Walvis Bay (F)

Über den Kuiseb Pass geht es in weiten Kehren hinunter in die raue Landschaft, in der zwei deutschstämmige Geologen während des Zweiten Weltkriegs zweieinhalb Jahre im Wüsten-Exil verbrachten. Durch die im Gegensatz zur sanften Dünennamib schroffen Landschaften der mittleren Namib fahren Sie nach Walvis Bay und entlang der Atlantikküste bis zu Ihrem gemütlichen Gästehaus in Swakopmund. Hotel Eberwein***°

6. Tag: Swakopmund am Atlantik (F)

Der Küstenort Swakopmund gilt als Namibias schönste Stadt. Sie haben Freizeit: Machen Sie einen Einkaufsbummel, besuchen Sie das Heimatmuseum oder erkunden Sie die Innenstadt. Hier finden Sie prachtvolle Kolonialbauten im wilhelminischen Stil, u.a. Woermannhaus, Hohenzollernhaus und das Alte Amtsgericht. Sie können auch eine Bootsfahrt buchen mit Beobachtung von Robben und Delfinen oder eine Wüstentour, um die kleinsten tierischen Lebewesen zu entdecken. Auch ein Panorama-Rundflug (fakultativ) ist möglich – Ihr Reiseleiter berät und hilft. Hotel Eberwein***°

7. Tag: Robbenkolonie und sagenumwobene „Weiße Dame“ (F/A)

Die Fahrt zum Erongo-Gebirge wird Sie verführen mehrere Foto-Stopps einzulegen. Mit den San gehen Sie spazieren und lernen, wie man Fallen stellt, Fährten liest, Feuer macht, mit dem Bogen schießt und welche besonderen Heil-, Gift- und essbaren Pflanzen es gibt. In der wunderbaren Granitlandschaft bewundern Sie verschiedene Felsmalereien. Weiterfahrt nach Uis. Schon aus der Ferne erkennen Sie den markanten Brandberg, den höchsten Berg Namibias. Zum Abend genießen Sie ein typisch afrikanisches Braaivleis (vom Grill) unterm Sternenhimmel. Uis White Lady Guesthouse***

8. Tag: Weltkulturerbe im Felsen und Damaradorf (F/A)

Fahrt zum UNESCO Weltkulturerbe Twyfelfontein mit unzähligen Felsgravuren. Meist sind Tiere und Jagdszenen dargestellt, aber auch rätselhafte Muster und Punktreihen. Danach besuchen Sie ein interaktives Museum der Damara. Das Projektdorf ermöglicht Besuchern einen Einblick in die fast verdrängte Kultur der Damara. Weiterfahrt zur spektakulären Fingerklippe, an der Ihre herrliche Lodge liegt. Genießen Sie den Sonnenuntergang und lassen den Blick in die Ferne schweifen. Das afrikanische Dinner wird im 360°-Aussichts-Restaurant in luftiger Höhe serviert. Vingerklip Lodge****

9. Tag: Die ertse Safari steht an – Übernachtung im Park (F)

Vor der spannenden zweiten Tageshälfte und Nacht können Sie vormittags wandern oder relaxen. Mit Zwischenstopp in Outjo, wo Himba, Damara, Ovambo, Herero, Nama und europäische Auswanderer über Generationen zusammenleben, erreichen Sie den Etosha Nationalpark. Jetzt heißt es: Konzentration und Augen auf – jede Biegung, jedes Wasserloch hat neue Überraschungen parat! Ein besonderer Höhepunkt ist der Abend am Wasserloch Ihres Camps. Es wird in der Dunkelheit beleuchtet und rege besucht! Vor allem Nashörner kommen häufig vorbei… Okaukuejo Camp***°

10.Tag: Auf Pirsch im Etosha Nationalpark (F/A)

Ganztägige Pirschfahrt im Kleinbus durch Etoscha Nationalpark, der mit 22.000 km2 zu den größten Naturschutzgebieten der Erde zählt. An den Rändern einer 69 km langen Salzpfanne befinden sich Wasserlöcher – das Ziel von Tausenden von Tieren. Sie haben Gelegenheit, fast alle AAm heutigen Safari-Tag wissen Sie Ihren TARUK Safari Explorer mit 12 komfortablen Einzel-Fensterplätzen, Panoramafenstern und Safari-Aufstelldach ganz besonders zu schätzen: Sie sind den ganzen Tag auf Pirschfahrt im Etosha Nationalpark unterwegs! Mit ein wenig Glück treffen Sie fast alle Arten afrikanischen Großwilds. Sie übernachten am ehemaligen Fort Namutoni direkt im Park. Genießen Sie den Blick über die Savanne in der untergehenden Sonne! Tipp: Den schönsten Blick gibt‘s vom Turm des Forts. Namutoni Camp***

11. Tag: Etosha Nationalpark (F/A)

Hubdach auf: Ein weiterer kompletter Safaritag mit Tierbeobachtungen in Ihrem geländegängigen TARUK Safari Explorer liegt vor Ihen. Sie lernen, auf die Zeichen der Natur zu achten: Ist die Springbock-Herde entspannt beim Grasen oder sind alle Köpfe in eine Richtung gerichtet, weil eine Raubkatze in der Nähe gewittert wurde? Erfüllt kehren Sie nach einer intensiven Safari in Ihr Camp zurück und verbringen eine weitere Nacht im Park. Namutoni Camp***

12. Tag: Tsumeb und Markt in Okahandja (F/A)

Besuch des interessant gestalteten Heimatmuseums in Tsumeb und Fahrt nach Okahandja. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Kunsthandwerk aus Namibia und den Nachbarländern, insbesondere Holzschnitzereien und Schmuck. Weiter geht in Richtung Windhoek zur Farm Elisenheim, wo Sie zum Abschied die Gastfreundschaft der Familie Werner genießen. Abschiedsdinner, nach alter namibischer Tradition zubereitet aus größtenteils farmeigenen Produkten. Otjiwa Safari Lodge***°

13. Tag: Windhoek, Haupstadt zwischen Tradition und Moderne (F)

Kurze Fahrt nach Windhoek. Stadtbummel und letzte Einkaufsmöglichkeiten. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Verabschiedung von Ihrem Reiseleiter. Nonstopflug mit der Air Namibia nach Frankfurt.

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Ankunft frühmorgens in Frankfurt und individuelle (Bahn-)Heimreise.

Preise pro Person im Doppelzimmer.

05.04. – 18.04.2022

3.499 €

20.05. – 02.06.2022

3.299 €

24.06. – 07.07.2022

3.399 €

08.07. – 21.07.2022

3.499 €

07.08. – 20.08.2022

3.499 €

30.08. – 12.09.2022

3.599 €

13.09. – 26.09.2022

3.599 €

27.09. – 10.10.2022

3.599 €

Einzelzimmerzuschlag

260 €

Termine 2023 auf Anfrage.   

– Linienflug (Economy) mit Eurowings Discover, Ethiopian Airlines o. ä. ab Frankfurt nach Windhoek und zurück Falls Flüge mit Eurowings Discover, Ethiopian Airlines o. ä. nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
– Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren (in Höhe von derzeit 492 € pro Person im Reisepreis enthalten)
– 11 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
– Mahlzeiten: täglich Frühstück, 8x Abendessen
– Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vor Ort vom 2. Tag bis 13. Tag
– Alle Fahrten im geländegängigen, geräumigen, klimatisierten TARUK Safari Explorer mit 12 komfortablen Einzel-Fensterplätzen, Panoramafenstern und Safari-Aufstelldach inklusive 3-tägige Pirschfahrt Etosha Nationalpark und Rhino Tracking im Safari Explorer und zu Fuß
– Farmrundfahrt im Geländewagen zum Sonnenuntergang, Geländewagen-Transfer Sossusvlei, Spaziergang mit den San, Besuch eines Damaradorfs
– Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
– Ausführliche Reiseunterlagen einschließlich ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
– Reisepreissicherungsschein (obligatorisch)

Kooperationspartner (ti42)